Team

Team everybody

Simone Inhaberin everybodyoga
everybodyoga Yoga Team Simone
1999 in einem wunderbaren Urlaub hat mir ein Freund zum Ersten Mal Yoga nähergebracht. Es hat sofort etwas in mir bewirkt und von da an habe ich einige unterschiedliche Yogastile in unterschiedlichen Studios und Orten ausprobiert. Aber erst mit der Eröffnung des damaligen YOGA 9 hatte ich mich gefunden. HathaYoga nach Sivananda war, was ich gesucht hatte. Diese ganz traditionelle Kombination von Asanas, Atemübungen, Entspannung und Meditation hat in gewisser Weise mein Leben verändert. Ich habe immer intensiver praktiziert und Yoga mehr und mehr in mein Leben eingebunden. Nicht nur die körperlichen Übungen – gelenkiger werden, stärker werden, gesünder werden – vor allem auch bewusster und achtsamer durchs Leben zu gehen, wurde ein wichtiger Bestandteil meines Lebens. Ich wurde ausgeglichener, ruhiger, zufriedener und geduldiger – alles nicht so schlecht, wenn man alleinerziehende Mutter ist und einen eher stressigen Job hat. Im Februar/März 2010 absolvierte ich ein Sivananda Teacher Training sowie einen Kurs für Kinderyoga in einem Sivananda Ashram auf den Bahamas. Ich wollte meine gesamte Yogapraxis vertiefen und einmal eine ganz neue Erfahrung machen und – wie mir dort immer mehr bewusst wurde – das, was Yoga mir gibt, letztendlich auch teilen. Ich begann also direkt nach meiner Rückkehr zu unterrichten. Neugierde und Spaß an der Bewegung führten mich selbst aber auch zu vielen anderen Lehrern und Yogastilen. Vinyasa, Anusara, Jivamukti, Akrobatikyoga, Hormonyoga, Bikram, Feet up (Kopfstandhocker),.. Meine Erfahrungen vertiefe ich weiterhin regelmäßig durch Fortbildungen und Workshops bei nationalen und internationalen Lehrern unterschiedlicher Yogatraditionen und Stile. Nach vielen Jahren in der Werbung, als alleinerziehende Mutter und dem normalen Alltagswahnsinn stärkt Yoga mein tägliches Wohlbefinden. Yoga lässt mich im hektischen Alltag immer wieder zu meiner ‚unverwüstlichen‘ Mitte finden und dadurch im Moment sein. Manchmal ist es eher eine kraftvolle Praxis, die es mir ermöglicht aus meiner Komfortzone zu kommen und festgesetzte Strukturen aufzubrechen. Manchmal ist es eher das ruhige, lange Halten von bestimmten Asanas oder intensive Atemübungen (Pranayama). Dabei ist für mich der achtsame Umgang mit dem Körper essentiell. In der stetigen Konzentration auf den Atem, können wir lernen in uns hinein zu spüren und loszulassen, um offen für Neues und Veränderung zu sein. Meine Erfahrungen und Freude am Yoga möchte ich mit meinen Schülern teilen. Dabei ist es mir wichtig, auf die individuellen Voraussetzungen eines Jeden einzugehen, um jedem Schüler die Möglichkeit zu geben, sein eigenes Potenzial voll zu entfalten. 2017 habe mich entschieden meinen Werbejob an den Nagel zu hängen und mir den Traum des eigenen Yogastudios zu erfüllen. Das Everybodyoga soll ein Ort sein, an dem sich jeder richtig aufgehoben fühlt. Ich freue mich sehr auf euch!
Anna
everybodyoga Yoga Team Anna
Yoga ist für mich wie nach Hause finden. Weg von der Hektik des Alltags, hinein in diese Oase, die sich auftut wenn Atem und Bewegung anfangen zu fließen. Sich wieder spüren, hinsehen, ins Fühlen kommen, statt ins Denken. Mit Hingabe sich in diesen Ort fallen lassen. Akzeptanz dafür was gerade alles in diesem Moment ist, statt dagegen anzukämpfen. Und immer wieder Atmen, Spüren, Atmen, Spüren … Dem Körper wieder zuhören was er uns sagen möchte, welche Geschichte er uns erzählen möchte. Dieser leisen Stimme in uns drin mehr und mehr Vertrauen zu schenken, die genau weiß, was gut und richtig für uns ist. Der Stimme unseres Herzens. Meine Stunden sind mal kraftvoll dynamisch, mal sanft fließend. Ich möchte Impulse mitgeben. Sich neu wahrzunehmen. Nicht die äußere Form steht für mich im Vordergrund, sondern die Empfindungen, Emotionen und Gefühle die während der Praxis aufkommen. 2017 habe ich meine Yin-Yoga Ausbildung bei Mirjam Wagner gemacht. 2019 kam dann meine 200h Vinyasa Yogalehrerausbildung im yogaloft hinzu. Ich freue mich auf Dich! „The body is my temple, asanas are my prayers.“ — B.K.S. Iyengar
Friederike
everybodyoga Yoga Team Friederike
Meine erste Begegnung mit Yoga hatte ich vor bald 15 Jahren. Ich suchte damals eine sportliche Betätigung, da ich grade meinen Mannschaftssport beendet hatte. Meine Schwester nahm mich mit zum Vinyasa Yoga – das hieß da noch „Power Yoga“, und ich merkte recht schnell, dass diese Art von Bewegung, Atmung und Entspannung ein guter Ausgleich zu meinem doch oft stressigen Arbeitsalltag war. Hier stand allerdings der körperliche Aspekt anfangs im Vordergrund. Jedoch war es mit der Regelmäßigkeit meiner Praxis ein ewiges Auf und Ab. Immer wieder waren andere Dinge wichtiger, vor allem die Arbeit, so dass es auch immer wieder auch längere Phasen gab, in denen ich gar nicht praktizierte. Tief in mir drinnen wusste ich aber, dass es wichtig und gut für mich war, regelmäßig zu praktizieren. So habe ich dann 2017 meine Multistyle Ausbildung – Vinyasa, Hatha und Yin Yoga – begonnen, um meine eigene Yogapraxis zu vertiefen, Yoga mehr in mein Leben zu holen und wichtiger für mich zu machen. Zu Unterrichten war am Anfang nicht der Beweggrund. Dort zu erlernen, wie facettenreich Yoga ist, was Yoga alles sein kann/ sein darf, die vielen Werkzeuge und Yogastile, und vor allem Yin Yoga kennen und lieben zu lernen, war das größte Geschenk an mich selbst. Nach Abschluss der Ausbildung bekam ich die Möglichkeit, und mit kleinen „Schubsern“ einer meiner lieben Ausbilderinnen, einige Vertretungs- und „New Teacher“ Stunden unterrichten zu dürfen und habe festgestellt, dass ich das Erlernte von Herzen nun auch gerne weitergeben möchte, und freue mich sehr, mit Dir nun im everybodyoga zu praktizieren. Yin Yoga bedeutet für mich – zur Ruhe kommen, ein weiterer Weg, zu sich selbst zu finden, Kontakt zu seinem Körper, seinem Inneren aufzubauen, sich zu öffnen, weicher werden zu können.
Julia
everybody Yoga Team Julia
Bewegung ist mir eine Sprache, durch welche ich mich ausdrücke. Mit dem Yoga wurde Bewegung für mich zudem eine Praxis der Selbstheilung und der Selbstreflektion besonders in meinem Dasein als Tänzerin. Jegliches Bewegungsmaterial und Wissen, welches durch mich fliesst, bereichert meinen Unterricht. Bereits während meiner Tanzausbildung entdeckte ich Yoga und praktizierte intensiv, erst Bikram Yoga, später Ashtanga Yoga, was mich zu meiner eigenen täglichen Yoga-Praxis führte, die seither eine Konstante in meinem Leben darstellt. Yoga kann ich mitnehmen, wohin ich auch gehe, was meine Praxis zu einer Sicherheit macht, auf die ich mich verlassen kann. Auf natürliche Weise bin ich ins Unterrichten reingerutscht, was mich zum Entschluss führte, meine Yogalehrerausbildung zu absolvieren – im Juni 2017 im Yoga Beach House (FR) mit Schwerpunkt auf Vinyasa und Yin Yoga. Die Erfahrung hat mich in die Berufung des Yogaunterrichtens in verschiedenen Kontexten gebracht und mich persönlich auf allen Ebenen bereichert. Mein Unterricht basiert auf der Frage ‘Welche Praxis braucht der zeitgenössische Mensch, wie kann das Individuum im heutigen Leben unterstützt werden?’, die ich mir immer wieder selbst stelle, im Bestreben, dem einzelnen Menschen seine persönliche Anatomie und den Umgang damit näher zu bringen. Ich vermittle Yoga aus Leidenschaft für Bewegung und den menschlichen Körper, lege Wert auf präzise Anleitung und nehme es mir zum Ziel, Dein Wohlbefinden in Deinem Dasein zu steigern. Je mehr Menschen sich in ihrem Körper wohl fühlen und positive Energie versprühen, desto positiver die Kollektivenergie auf dieser Welt.
Laura
everybody Yoga Team Laura
suram sthira asanam „the connection to the earth should be steady and joyful“ Für mich war meine Yoga Praxis immer der Moment, in dem ich Abstand von meinem oft stressigen Alltag nehmen konnte. Bereits vor 9 Jahren habe ich damit begonnen, mit Hilfe von bewussten Bewegungen in einen Zustand völliger Ruhe und Harmonie in meinen Leben zu gelangen. Gerade wenn Verpflichtungen und To Do’s drohen uns wie eine Lawine zu überrollen, ist es wichtig, einen Schritt zur Seite zu treten, die Augen zu schließen und den Stress an dir vorbeigleiten zu lassen. Oft ist es lediglich die Perspektive, die wir ändern müssen. Es geht darum, sich bewusst zu machen, dass das Leben eigentlich gar nicht so schlecht ist, wir uns oft selbst einreden und wir uns lieber freuen sollten, an diesem Leben teilhaben zu dürfen. „Finding steadyness within the change. Finding calmness within the flow“ In meinen Yogastunden findest du eine Balance zwischen Kraft und Leichtigkeit. Durch meine Begeisterung für körperlich anspruchsvolle Yogarten, wie Jivamukti und Bikram, und durch meine Jai-Yogalehrerausbildung in New York, sind die Stunden oft kraftintensiv und schaffen dadurch eine spürbare Befreiung von Körper und Geist. Ich freue mich auf unsere gemeinsame Zeit bei everybodyoga! Namaste
Loredana
everybodyoga Yoga Team Loredana
Hallo, ich bin Loredana. Ich lebe und arbeite in Düsseldorf und praktiziere seit fast zehn Jahren Yoga. Wenn ich gefragt werde, was ich unterrichte antworte ich gerne: „einfach Yoga!“ Es gibt so viele Stilrichtungen, aber eigentlich sind wir alle auf dem Weg. Und zwar auf dem, des Yoga. Praktisch unterrichte ich Sivananda, Vinyasa, Meditation und Yin Yoga. Intuition, Technik, Stille, Achtsamkeit – das sind Begriffe, mit denen ich mich verbunden fühle. Ich habe Philosophie studiert und versenke mich leidenschaftlich gern in die yogische Philosophie. Wo es passt, lasse ich die Theorie in meinen Unterricht einfließen, sodass auch du davon profitieren kannst. Ich liebe es, wenn meine Schüler mir fragen stellen und die Dinge hinterfragen. Yoga gibt uns eine Idee davon, was es bedeutet zu „sein“, öffnet die Fenster unseres Herzens und bringt Licht in unser Leben. Yoga bedeutet für mich Freundschaft schließen. Mit mir und der Welt. Aber auch das Loslassen von Altem und das Annehmen von Neuem. Yoga hilft, wenn Entscheidungen getroffen werden wollen. Von welchen Dingen musst du Abschied nehmen, um das Neue begrüßen zu können? Was ist dein Weg und wie kannst du diesen beschreiten? Wie kannst du das Leben in seiner chaotischen Schönheit lieben lernen? All das, und noch so viel mehr, kann dich Yoga lehren.
Michael
everybodyoga Yoga Team Michael
Yoga hat mich in den letzten Jahren durch verschiedenste Lebenssituationen und Lebensphasen geleitet und begleitet. Ich durfte unterschiedlichste Richtungen, Stile und Haltungen im Yoga kennenlernen und ausprobieren. Mit Iyengar-Yoga habe ich ab 2005 meine ersten Erfahrungen gemacht. Mein Interesse an Praxis, Meditation und Philosophie ist seit dem stetig gewachsen. Ab ungefähr 2012 kamen nach und nach verschiedene Stile wie Hatha-, Vinyasa- und Healing-Yoga hinzu, aber vor allem Yin Yoga und dessen Tiefe und Hintergründe, von denen ich 2016 das erste Mal hörte, faszinierte mich von Anfang an so sehr, dass ich mich dazu entschlossen habe, bei Mirjam Wagner eine Ausbildung zu beginnen, die ich 2017 abgeschlossen habe. 2018 brachte Yoga mich dann nach Brasilien, um dort bei David Lurey, Find-Balance/Green-Yoga, ein 200h Vinyasa Teacher Training zu absolvieren. Und jetzt freue ich mich darauf meine Erfahrung aus meiner persönlichen Praxis und aus diesen Ausbildungen im Vinyasa Beginner Kurs bei everybodyoga an Euch weiterzugeben. 
Stef
everybodyoga Yoga Team Stef Wallace
Mit 18 Jahren führte mich der „Zufall“ zum Yoga und hat mich seither nicht mehr losgelassen. Der Yoga inspiriert und begeistert mich bis heute, wie am ersten Tag und ist zu meinem ständigen Begleiter, in guten wie in schlechten Zeiten, geworden. In meinen Kursen ist mir neben den Körperübungen einer Prise Humor, bewusstes Atmen, Entspannung, sowie Meditation, sehr wichtig. Seit meiner Zertifizierung zur Yogalehrerin (2007|BYV) unterrichte ich (Hatha) Yoga mit vielen Varianten, statischen und fließenden Elementen, stets mit dem Bewusstsein auf dem Atem, für alle Levels. Durch meine Ausbildungen zur Meditationstrainerin (2013|BYVG), sowie der Svastha Yoga-Therapie (2016) kann ich zusätzlich auf individuelle Bedürfnisse, wie etwa Yoga als unterstützende Maßnahme bei chronischen Schmerzen, Yoga für Senioren, Yoga bei Burn-out und vieles mehr, eingehen. Seit Januar 2019, dem Beginn meiner Kundalini Yogalehrer Ausbildung nach Yoga Bhajan unterrichte ich auch Kundalini Yoga und lasse teilweise einzelne Elemente auch in meine klassischen Yoga Stunden mit einfließen. Es gibt für dich viel mehr Gelegenheiten, glücklich zu sein, als du jemals gedacht hast.            ~Thich Nhat Hanh~
Carina
everybody Yoga Team Carina
Yoga hat in den letzten Jahren immer wieder einen Weg in mein Leben gefunden. Eine Phase des persönlichen Umbruchs brachte mich schließlich dazu, eine Vinyasa Yogalehrerausbildung im Yogaloft Düsseldorf zu absolvieren. Anschließend konnte ich mir mit der Yin Yoga Ausbildung bei Andrea Huson einen Herzenswunsch erfüllen. Yin Yoga gibt mir die Möglichkeit, im oftmals trubeligen Alltag innezuhalten, mich bewusst wahrzunehmen und zu erden. Ich habe diesen Stil als für mich heilsam und transformativ kennengelernt. Er erlaubt mir, Emotionen anzunehmen, Altes loszulassen und mich wieder mit mir zu verbinden. Denn Verbindung ist für mich von zentraler Bedeutung. Verbindung zu mir, zu anderen Menschen, der Natur und dem großen Ganzen. So ist es für mich stimmig, dass auch Yoga, das im Kern ebenfalls Verbindung bedeutet, auf und abseits der Matte zu einem wichtigen Teil meines Lebens geworden ist. Verbindung ist es auch, die mich dazu berufen hat, Frauenkreise zu veranstalten und damit einen sicheren Raum zu erschaffen, in dem Frauen gemeinsam lachen, weinen, ihre Geschichten teilen, sich gegenseitig unterstützen, heilen und wachsen können. In meinen Stunden und Workshops darf ein Ort ohne Bewertung entstehen, an dem du dich zeigen kannst, wie du bist. Gerne mag ich dich einladen, auf eine Reise zu dir selbst. Mal inspiriert von der aktuellen Zeitqualität, mal von meinen eigenen Erfahrungen und Erlebnissen, immer verbunden mit deinem Atem und geprägt von einer Neugier und Offenheit für das, was bereit ist, sich zu zeigen.
Johanna
everybody Yoga Team Johanna

„Think good, do good, be good“ -Lalit Kumar

Nachdem ich vor einigen Jahren in einem Cafe eine Yoga Lehrerin kennengelernt habe und dann meine erste Yoga Stunde gemacht habe, hat mich der Gedanke von Yoga nicht mehr losgelassen. Ich wollte mehr erfahren und tiefer in die Praxis einsteigen und habe mich dann 2018 dafür entschieden nach Indien zu gehen, um dort meine Ausbildung beim Himalaya Yoga Valley Centre zu machen. Während meiner Ausbildung habe ich gelernt, dass Yoga nicht nur das Praktizieren von Asanas ist, sondern eine Lebenseinstellung zu sich selbst und der Welt um einen herum. In meinen Stunden nehme ich Einflüsse aus dem Iyengar Yoga, dem Ashtanga Yoga und dem Vinyasa Stil mit auf um eine ganzheitliche Praxis zu schaffen. Für mich geht es im Yoga darum wieder auf seinen Körper zu hören und damit Ruhe zu finden in einem Alltag der uns so viele Herausforderungen bietet.

Kai
everybody Yoga Team Kai

Kai ist zertifizierter Jivamukti-, Yin-, Rücken&Gelenke- und AcroYogalehrer und Thai Massage Practitioner und bildet selbst Yogalehrer und ThaiMassageTherapeuten aus.

Er spezialisiert sich seit vielen Jahren auf therapeutisches Yoga und auf die Thai Yoga Massage, die er europaweit im Stil des Sunshine Network praktiziert und unterrichtet, welches den nördlichen Thaimassagestil mit Elementen aus der Osteopathie und der CranioSacral Therapie verbindet. Er ist Senior Assistant von Krishnataki, der seit Jahrzehnten diese moderne Form der Thai Massage weltweit unterrichtet und weiterentwickelt.

Kai’s liebevolles und mitfühlendes Wesen und sein fließender, humorvoller und präziser Unterrichtsstil lassen auch anspruchsvolle Inhalte leicht verständlich werden.

Lea
everybody Yoga Team Lea
Yoga entdeckte mich als ich meinen ersten richtigen Bürojob antrat. Anfänglich wollte ich den typischen körperlichen Beschwerden entgegenwirken, die durch das tägliche lange Sitzen entstehen können. So nahm das Praktizieren einen immer größeren Raum in meiner Freizeit und in meinem Alltag ein. Ich merkte schnell, dass sich nicht nur körperliche Veränderungen einstellten. Ich kehrte zurück zu mir und meinem Körpergefühl, das ich bis dahin aus den Augen verloren hatte. Ich wollte wissen, was hinter der Asanapraxis steckt und mein Wissen vertiefen, sodass ich mich dann Mitte 2018 dazu entschied meine Vinyasa-Ausbildung hier in Deutschland zu absolvieren. Erst im Laufe der Ausbildung ist in mir der Wunsch gewachsen die Vorzüge von Yoga besonders auf die Persönlichkeitsentwicklung, die Intuition und die eigene Wahrnehmung weiterzugeben. Der Atem spielt dabei für mich eine große Bedeutung. Er ist die zentrale Verbindung von Körper, Geist und Seele. Ich lasse mich dabei von dem Strala Yoga inspirieren. Hier wirkt der Atem als Leitfaden für den eigenen Flow, in dem du aus deiner Körperkonstitution heraus in die Asanas gehen kannst. So sind meine Stunden manchmal langsamer und manchmal schneller, aber immer darauf bedacht deinen eigenen Rhythmus zu finden und ihm zu vertrauen. Jede Asana ist eine Einladung für dich in der Praxis gemeinsam mit mir ein Stück weiter zu dir selbst zu finden kannst.
Manu
everybody Yoga Team Manu
Dem Fluss des Lebens folgen – dies ist mein persönliches Lebensmotto. Gleichzeitig steht dies für die Yoga-Richtung, die mir am meisten am Herzen liegt: Anusara®-Yoga. Yoga begleitet mich schon seit über 20 Jahren und seit gut 10 Jahren ist Yoga zu einem festen und nicht mehr weg zu denkenden Bestandteil meines Leben geworden. Angefangen über klassisches Sivananda-Yoga, zu Vinyasa Yoga und nun eben zu Anusara® Yoga, dem Yoga des Herzens. 2016 habe ich meine 200 Stunden-Anusara®  Yogalehrerausbildung bei Elke Bayer im Shivasloft absolviert und seither viele weitere Workshops, u.a. bei Anna Rech, Barbra Noh aber auch David Lurey besucht. Ich freue mich sehr, meine Freude am Yoga im everybodyoga weitergeben zu dürfen. Mit herzöffnenden Themen, die uns durch die Stunde begleiten werden. Meine Stunden sind oft fließend, immer auch entspannend und geprägt von korrekter Ausrichtung und viel Herzenswärme.
Eva
everybody Yoga Team Eva
Meine erste Begegnung mit Yoga hatte ich im Sommer 2008 in einem Hatha Yoga Grundkurs. Obwohl viele Begriffe und Übungen neu und ungewohnt für mich waren, merkte ich schnell, dass sich sowohl in der Flexibilität meines Körpers, wie auch meines Geistes etwas grundlegend veränderte. Nach jeder neuen Yogapraxis fühlte ich mich gestärkt in meiner Haltung und entspannter, gelassener und ruhiger in meinen Gedanken. Durch die Erfahrung, mich mit meinem Atem aktiv zu verbinden und die bewusste Atmung mit in den Alltag zu integrieren, schaffte ich es, mich ausgeglichener zu fühlen und fand jedes Mal ein Stück mehr zu mir selbst. 2012 absolvierte ich eine 200 Std. Sivananda Yogalehrerausbildung bei Vastu School of Yoga in Mexiko, gefolgt von einer 200 Std. Vinyasa Yogalehrerausbildung und einer 5o Std. Yin Yoga Fortbildung im Yogaloft in Düsseldorf. Seit 2015 unterrichte ich neben Erwachsenen auch Tennager am Benrather Schloss Gymnasium in Düsseldorf. In der Arbeit mit Teenagern freut es mich besonders auf spielerische Art und Weise die Begeisterung für das Gefühl von Einheit in Körper, Geist und Seele zu wecken. Neben der Asanapraxis wird durch fantasiereiche Meditationsübungen der spielerische Entdeckergeist, der in jedem von uns steckt geweckt und es wird getanzt und gelacht. Ich freu mich auf euch!
Stephen
everybodyoga Yoga Team Stephen
Hallo ihr Lieben, Ich bin Stephen, Yogalehrer und Personaltrainer aus Düsseldorf – der jetzt die Ehre hat, bei der wundervollen Simone einen Kurs zu geben. Seit ich vor einigen Jahren Yoga kennengelernt habe, widme ich mich jeden Tag in meinem Leben diesem Thema. Und dieses Thema ist sehr groß. „Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht einer inneren Einstellung. “ Erich Fromm